Aderlass nach Hildegard von Bingen

Der Aderlass ist ein klassisches Therapieverfahren, welches bereits in der Antike großes Ansehen genoss. Hippokrates (460-377 v. Chr.) berief sich in seinen Schriften bereits auf Jahrhunderte alte Traditionen dieser Behandlungsart. Der von Hildegard von Bingen beschriebene Aderlass ist ein blut-hygienisches Verfahren zur Entgiftung und Immunstimulierung sowie zur Regulation der Körperfunktionen.

Der Hildegard Aderlass ein ganz spezielles, entgiftendes Verfahren, bei dem nur das unreine Blut entnommen wird. Das reine Blut bleibt im Körper, die Lebenskräfte und das Immunsystem bleiben vollständig erhalten. Die exakten Bedingungen, um dies zu ermöglichen, wurden von der Seherin Hildegard von Bingen exakt beschrieben.

Anwendungsbereiche Wirkungen des Hildegard Aderlasses

Beseitigt

  • schädliche, verderbliche und krankmachende Stoffe im Blut.
  • Normalisiert die Mikrobiologie.

Erhöht

  • die Lebenserwartung
  • die Vitalität
  • die Leistungsfähigkeit
  • die Merk- und Denkfähigkeit

Vermindert

  • aus heutiger Sicht z.B. zu hohen Blutdruck
  • Emboliegefahr
  • die Risikofaktoren für Herzinfarkt, Schlaganfall, Venenthrombose und Lungeninfarkt.