AMATSU

Amatsu ist eine 5.000 Jahre alte holistische japanische Heilkunst. Sie beinhaltet Einflüsse aus China, Korea und dem Orient. Die heutige Form von Amatsu Ryoho wurde vor allem durch den japanischen Großmeister Dr. Masaaki Hatsumi und seinen Schüler, dem Engländer Dr. Chris Roworth, welcher die Behandlungsmethode erstmals im Westen bekannt machte, geprägt. Durch die ständige medizinische Weiterentwicklung dieser Heilkunst beinhaltet sie osteopathische, chiropraktische, physiotherapeutische und craniosakrale Techniken.

Bei der Amatsu Massage wird durch bestimmte Triggerpunkte ein Energieausgleich zwischen In und Yo (im chinesischen Yin und Yang) erreicht und damit die Selbstheilungskräfte aktiviert. Das lymphatische System wird somit angeregt und die einzelnen Organe gezielt in ihrer natürlichen Funktion unterstützt. Bei regelmäßiger Anwendung kann die Mobilität und Funktion des gesamten Körpersystems verbessert und akute wie auch chronische Beschwerden gelindert werden.

Im Mittelpunkt steht dabei der gesamte Mensch – nicht nur das Symptom.

Anwendungsbereiche

  • Bei Störungen des Gelenks-und Muskelapparates: Arthrosen/Arthritis, Fibromyalgie, Lumboischialgie, Nackenverspannungen, Rückenschmerzen, Schulterprobleme, Spannungskopfschmerzen, Sportverletzungen, Tennis-/Golfer-Ellbogen, Wirbelsäulenprobleme
  • Bei inneren Störungen: Asthma bronchiale Bronchitis, Blasenfunktionsstörungen, Magen-Darmbeschwerden (Gastritis, Verstopfung, Durchfall, Morbus Crohn, Colitis Ulcerosa) Menstruationsbeschwerden, Migräne, Nasenebenhöhlenentzündung
  • Bei psychischen/seelischen Problemen: Stress, Unruhe, Burn-Out, Fatigue Syndrom, Beklemmungsgefühl, Panikattacken, Essstörungen
  • In der Schwangerschaft: Übelkeit, Rückenschmerzen, Dammnarben Behandlung, Rückbildung