Akupunktur

Schon seit Jahrtausenden wird die Akupunktur in China bei verschiedensten Erkrankungen und Schmerzzuständen angewandt. Sie ist ein Teilgebiet der traditionellen chinesischen Medizin (TCM). Das Konzept basiert darauf, dass der Körper von sogenannten Meridianen, über die die Lebensenergie fließt, durchzogen ist. Ist der Energiefluss gestört, kann es zu Erkrankungen kommen. Die traditionelle Form der Körperakupunktur regt die Selbstheilungskräfte des Organismus durch punktgenaues Setzen von feinen Nadeln an.

Akupunktur bringt gestaute, stagnierende Energien wieder zum Fließen und aktiviert so die Selbstheilungskraft.

Anwendungsbereiche

  • Bei akuten und chronischen Schmerzen
  • Bei Erkrankungen des Bewegungssystems
  • Bei Neurologische Erkrankungen
  • Bei Erkrankungen der Atemwege
  • Bei Vegetative Störungen, Schlafstörungen
  • Bei Suchtkrankheiten
  • Bei Erkrankungen des Verdauungssystems
  • Bei Gynäkologische Erkrankungen
  • Zur Geburtsvorbereitung
  • Bei Hals-Nasen-Ohren- und Augenerkrankungen
  • Bei Hautkrankheiten
  • Bei Allergien
  • Zur Postoperativen Begleitung
  • Als Begleittherapie bei Tumorerkrankungen