Orthopädie

PRP Vitazen

Orthopädische Schmerztherapie, Chirotherapie

Der menschliche Körper besitzt die Fähigkeit, Wunden und Verletzungen zu heilen. Thrombozyten (Blutplättchen) spielen hierbei eine zentrale Rolle. Durch moderne Techniken ist es möglich aus Eigenblut plättchenreiches Plasma (PRP – Platelet Rich Plasma) zu gewinnen und dieses dem Körper an der gewünschten Stelle wieder zuzuführen.

Eine zellbasierte Therapie zur Schmerzlinderung und Regeneration bei vielen orthopädischen Erkrankungen, Wirbelsäulenerkrankungen und chronischen sowie akuten Wundheilungsstörungen, welche seit mehr als zwanzig Jahren mit Erfolg eingesetzt wird.

Diese Therapie führt zu einer schnelleren Heilung, einer Reduzierung der Entzündung, einer schnelleren Wundheilung sowie einer besseren Durchblutung des Gewebes. Es sind zudem, da es sich um körpereigenen Substanzen handelt, keine Nebenwirkungen außerhalb des allgemeinen Risikos beim Setzen von Spritzen, zu befürchten.

Anwendungsbereiche

  • Arthrose
  • Sportverletzungen und Überlastungsschäden (Bänder, Gelenke, Muskeln)
  • Unterstützung des Heilungsverlaufes bei Operationen
  • Wundheilungsstörungen

Diagnose des Rückenschmerzes

Seit Ende des letzten Jahres sind wir als Erste in Europa und derzeit exklusiv in Österreich in der Lage, eine sogenannte MRT – Spektroskopie durchzuführen. In einem MRT – Bild können wir nicht – invasiv genau feststellen, welche Bandscheibe Schmerzen verursacht und welche Bandscheiben von einer Abnutzung betroffen sind. Durch eine schwache Bandscheibe kann es zu einem Bandscheibenvorfall kommen. Wenn der behandelnde Arzt durch die neue Technologie aus den USA in der Lage ist, genau den Schmerz, das Bandscheibenvorfallsrisiko und die Abnutzung der Bandscheibe zu lokalisieren und zu quantifizieren, können entsprechende therapeutische und prophylaktische Maßnahmen (s.u.) eingesetzt werden.

Anwendungsbereiche

  • Bandscheibenvorfall
Orthopädie Vitazen

Weitere Therapieangebote

  • NUKLEOPLASTIE: Minimal-invasive, ambulante bandscheibenerhaltende Eingriffe bei Bandscheibenvorfällen an der Hals – und Lendenwirbelsäule
  • DTRAX / SPACER: Minimal-invasive, z.T ambulante Eingriffe bei Stenosen / Engpassyndrome im Bereich der Halswirbelsäule – und Lendenwirbelsäule
  • Ultraschallgezielte Schmerztherapie aller Gelenke einschliesslich des Ileosakralgelenkes (Kreuz – Darmbeingelenk)
  • IFUSE: Konservative und minimal-invasive operative Therapie bei Erkrankungen des Ileosakralgelenkes
  • Ganzheitliche Therapie bei Komplikationen von offenen Wirbelsäuleneingriffen (failed back surgery syndrome)
  • BASIVERTEBRAL: minimal-invasive Therapie bei bandscheibenbedingten Beschwerden zur Vermeidung einer Wirbelsäulenversteifung
  • KIVA: Vertebroplastie / Kivaplastie bei Wirbelbrüchen (osteoporotisch oder metastatisch bedingt), mit resorbierbaren und nicht – resorbierbaren Biomaterialien

Ordinationszeiten

DO: 12:30 – 18:00 Uhr    |    FR: 9:00 – 13:00 Uhr    |    Termine nach Vereinbarung: +43 664 243 44 34